Lovegra Erfahrungen von Frauen

Seitdem die Potenzpille für die Frau auf den Markt gekommen ist, sorgte sie für große Diskussionen unter den Menschen. Einige waren der Meinung, dass diese Pille keine richtige Wirkung hat und sie sogar schädlich sein kann. Andere wollten sie selbst ausprobieren, woraus dann recht positive Lovegra Erfahrungen herausgekommen sind. Jedenfalls ist diese Pille jetzt überall bestellbar und soll den Frauen in der Welt bei der Behandlung ihrer Potenzprobleme helfen. Auf welche Art und Weise diese Pille wirkt, ist wenigen bekannt. Nur diejenigen, die sie selber eingenommen haben, können davon zeugen. Deshalb bieten wir Ihnen drei Erfahrungsberichte von Frauen an, die Lovegra getestet haben und zufrieden damit waren.

Erfahrungsbericht 1: Sonja, 43

Als ich in die Menopause gekommen bin und zwar recht früh, war es für mich sehr schwer zu akzeptieren, dass ich keine Lust mehr auf Sex hatte. Da ich und mein Partner jahrelang zusammen gewesen sind, war das für ihn auch ein Schock. Doch konnte einfach nichts dagegen machen. Ich hatte keine Lust, ich wollte keine Berührungen und insgesamt fiel es mir sehr schmerzhaft, wenn wir Sex probierten. Somit geriet ich in Verzweiflung und wusste nicht, was ich machen soll. Zum Glück bin ich auf dem Internet aktiv und habe Lovegra gefunden. Da sie erst auf den Markt erschienen war, war ich natürlich skeptisch, doch ich habe sie mir trotzdem bestellt, da ich das Risiko eingehen wollte. Und ich habe es nicht bereut! Die Pille ist ein Wunder, sie half mir in nur einer halben Stunde nach der Einnahme, jede Berührung meines Partners intensiv zu fühlen, was meine Sexlust steigerte. Außerdem war der Sex an sich schmerzlos, was ich besonders gut finde. Ich benutze die Pille seitdem immer, wenn ich Sex haben will und ich muss sagen, sie ist jeden Euro wert.

Erfahrungsbericht 2: Katharina, 32

In meinem Alter ist es recht ungewöhnlich, dass man keinen Sex haben will, doch als es mir passierte, musste ich gleich meinen Arzt kontaktieren. Er gab mir Lovegra, eine weibliche Viagra und empfiehl mir, diese eine halbe Stunde vor dem geplanten Sex einzunehmen. Am Anfang habe ich ihm nicht geglaubt, doch nachdem ich die Pille eingenommen hatte, war es dann wirklich einfach für mich, wieder Sex zu haben. Ich konnte, gefühlt, nach jeder Berührung des Mannes kommen und es war ein Gefühl, das ich bis dahin noch nie hatte. Lovegra hat sich für mich als ein perfektes Mittel gegen sexuelle Unlust erwiesen und ich bedanke mich bei meinem Arzt noch immer.

Erfahrungsbericht 3: Lena, 49

Lovegra hat mein Leben gerettet und ich schwöre, es war die beste Entscheidung meines Lebens. Als ich bemerkte, dass ich beim Sex Schmerzen empfand, hörte ich nach einer Weile ganz damit auf. Mein Mann war besorgt um mich und dachte auch, ich hätte einen anderen gefunden. Dabei konnte ich es einfach nicht ertragen, dass er in mich gleitet, es war nicht auszuhalten. Im Fernseher haben wir dann Lovegra gesehen, die angeblich solche Probleme beseitigen kann. Natürlich haben wir gleich die Pillen bestellt und als sie angekommen sind, auch probiert. Man fühlt in der Regel keine Veränderung, nur eine gestiegene Lust am Sex. Als er in mich glitt, war es vollkommen schmerzlos und ich konnte es wieder genießen. Ich weiß nicht, was die Pille tut, aber ich weiß nur, dass sie mein sexuelles Leben wieder belebt hat. Ich kaufe mir dann immer zwei oder drei Packungen auf einmal, damit es nicht passiert, dass ich keine zuhause hab.

Lovegra aus Deutschland

Wenn Männer Potenzpillen bestellen, dann wählen sie meistens diejenigen aus, die aus Deutschland verschickt werden. Das liegt daran, dass sie somit eine Dosis Sicherheit haben und die Lieferung sehr schnell an ihre Adresse kommt. Mittlerweile gibt es auf dem deutschen Potenzpillenmarkt, neben den üblichen Namen wie Kamgra, Viagra, Levitra oder Cialis, auch das Lovegra Potenzmittel zu kaufen. Dabei handelt es sich um ein auf Basis von Sildenafil erstelltes Mittel, das für weibliche Potenzprobleme geeignet ist. Da es recht neu ist, wird es nicht von allen Anbietern in Deutschland angeboten. Die Pille hat viele Frauen weltweit glücklich gemacht und deshalb haben wird die wichtigsten Informationen für Sie gesammelt, sodass Sie wissen, um was es sich bei dieser Pille handelt.

Die Basics um zu bestellen

Im allgemeinen handelt es sich bei dieser Pille um ein künstliches Potenzmittel, das dazu dient, den Frauen bei deren Potenzstörungen zu helfen. Sehr lange war dieses Thema ein Tabu und man glaubte nicht, dass Frauen auch Probleme mit der Potenz haben können. Seitdem dieser aber öffentlich gemacht wurde, haben sich Entwickler bemüht, diese Pille auf den Markt zu bringen. Sie besteht größtenteils aus demselben Stoff, wie die übliche Viagra: Sildenafil gehört zur Gruppe der PDE5-Hemmer, die dazu da sind, eben solche Probleme zu beseitigen. Neben Sildenafil enthält die Pille auch wesentliche Nebenstoffe, die dazu führen, dass Potenzstörungen aufgehoben werden und die Frau wieder Sex haben kann. Die Einnahme ist recht einfach und wird auch auf dem Beipackzettel erklärt. Sie müssen die Pille eine halbe Stunde vor dem geplanten Sex einnehmen, damit sie genug Zeit hat, ihre Wirkung zu entfalten. Sie stimuliert die Blutgefäße in den Genitalien, sodass es für den Mann einfacher ist, in die Frau zu gleiten und für die Frau schmerzloser. Zudem werden die Berührungen des Partners dadurch reizvoller empfunden, was im Allgemeinen zu einem guten Sexgefühl führt.

Read moreLovegra aus Deutschland

Lybrido, neue Luststeigerung für Frauen

Die USA ist in vielerlei Hinsicht weit vor Europa. Das bezieht sich auch auf den Pillenmarkt. Erst nachdem Amerika bestimmte Mittel entdeckt und testet, werden diese in Euro und ganz besonders in Deutschland verkauft und zugelassen. Das war auch der Fall mit Lybrido. Hierbei handelt es sich um eine Potenzpille, die Frauen weltweit helfen kann, einfacher zum Orgasmus zu kommen oder die Lust am Sex wieder zu gewinnen. Es fand eine Studie in den USA statt, wo 450 Frauen daran teilgenommen haben. Ihnen wurde diese Potenzpille gegeben und sie alle waren der Meinung, ihr Sex war besser, als vor der Einnahme. Außerdem wurde dabei besonders Acht auf diejenigen Frauen gegeben, die schon Probleme damit hatten, Lust auf Sex zu bekommen oder für die es einfach zu schmerzhaft war, mit dem Partner eins zu werden. Nachdem diese Studie gute Ergebnisse hervorgebracht hatte, wurde die Pille auch in Europa erhältlich. Mittlerweile können Sie Lybrido auf dem Internet oder in den Apotheken finden. Für welche dieser beiden Varianten Sie sich entscheiden, ist dann Ihre eigene Entscheidung. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass Sie bei dem Kauf in der Apotheke ein Rezept benötigen, was bedeutet, sie müssen vorher zu einem Arzt gehen, der Ihnen dann die Pille vorschreibt. Wenn Sie das lieber vermeiden wollen, dann können Sie sich die Pille einfach aus dem Internet bestellen und sie an die eigene Adresse liefern lassen. Somit sparen Sie sich Zeit und können die Probleme nur für sich behalten.

Read moreLybrido, neue Luststeigerung für Frauen

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz – Was tun?

Sexuelle Belästigung ist eine Straftat, das in der heutigen Zeit sehr häufig vorkommt und definitiv nicht zu den Kavaliersdelikten gezählt werden. So sollte man dies nicht herunterspielen und schon erste Anzeichen einer solchen Tat ernst nehmen.

Unterschiedliche Arten der Belästigung

Sexuelle Belästigung ist weitaus komplexer als viele denken. Es fängt bereits beim unsittlichen Anstarren an und kann im schlimmsten Fall bis hin zur Vergewaltigung führen. Schon das Hinterherpfeifen, Bemerkungen sexuellen Inhalts, unerwünschte Einladungen mit eindeutigen Hintergedanken und das Zeigen pornografischer Inhalte gehören dazu. Oft ist es auch der Fall, dass von einer Person eine sexuelle Handlung gefordert wird und mit negativen Konsequenzen bei “nichterfüllen” gedroht wird. Auch umgekehrt – also wenn einer Person für eine sexuelle Handlung eine bessere Position in Aussicht gestellt wird – handelt es sich um sexuelle Belästigung.

Täter suchen sich schwache Opfer

Opfer sind meistens Frauen, doch sind auch Männer hin und wieder betroffen. Auffällig ist, dass es sich meistens an Personen richtet, die in der Firma keine hohen Position inne haben und zudem nicht viele soziale Kontakte in der Firma pflegen. Grund dafür ist vor allem, dass sich der Täter von solchen Personen eine geringe Gegenwehr erhofft. Doch was kann man tun, wenn man selbst einmal Opfer sexueller Belästigung werden sollte?

Sofort wehren und Vorfälle nach oben melden

Erst einmal ist es wichtig, sich selbst über seine Empfindungen klar zu werden und anzügliche Bemerkungen nicht herunterzuspielen, sondern diese ernst zu nehmen. Bedeutsam ist es außerdem, immer unmittelbar nach solch einer Situation mit einer eindeutigen Reaktion zu reagieren. Somit macht man dem Täter zum einen klar, dass man dies nicht möchte und sich wehrt, auf der anderen Seite ist die Chance größer, Zeugen auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Gang zum Chef oder zum Betriebsrat sollte nicht zu lange gewartet werden. Wenn der Chef informiert ist, ist er dank des Gleichbehandlungsgesetzes dazu verpflichtet, einzuschreiten. Wenn er trotz Kenntnisnahme die Hilfe unterlässt, macht er sich mit strafbar.

Gewalt gegen Frauen in Indien

Im Dezember vergangenen Jahres wurde eine junge Studentin in Indien Opfer eines brutalen Verbrechens. Die junge Frau war auf dem Weg nach New Delhi und wurde im fahrenden Bus von sechs Männern missbraucht und vergewaltigt. Danach wurde sie zusammen mit ihrem Begleiter aus dem Bus geworfen. Später starb die Physiotherapie-Studentin an schweren inneren Blutungen, die die Folgen der Vergewaltigung waren. Auch ihr Begleiter wurde von den Tätern missbraucht, überlebte jedoch mit schweren Verletzungen.

Read moreGewalt gegen Frauen in Indien

Fachtagung in Teltow – Erzieher und Kinderschutz

Dass das Wohl und die Sicherheit des Kindes oberste Priorität haben, muss man wohl keinem erzählen. Der Kinderschutz darf deswegen nicht erst dann beginnen, wenn es einen Vorfall gegeben hat, sondern sollte ein grundlegender Standard sein. Das betonte Jörg Maywald, seines Zeichens Sprecher der „National Coalition“, die die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention anstrebt, auf einem Fachtag zum Thema Kinderschutz.

Besonders Erzieher und Tagesmütter folgten der Einladung, denn sie sind schließlich eine der wichtigsten Anlaufstellen zur Lösung des benannten Problems. Anlass war im Übrigen ein seit diesem Jahr geltendes Gesetz der Regierung, das Bundeskinderschutzgesetz. Es klärt, auf welche Art und Weise Eltern über die möglichen Unterstützungsangebote zur Erziehung und Entwicklung des Kindes informiert werden und gibt außerdem eine Basis für Netzwerke.

Read moreFachtagung in Teltow – Erzieher und Kinderschutz

Hamburg saniert Frauenhäuser

Nachdem Unmengen an Geld in prestigeträchtige Neubauten in der Hafen City und an anderen exponierten Stellen in der Hansestadt errichtet wurden, fließt jetzt endlich wieder ein wenig Geld in wichtige Projekte.

Gerade beim Opferschutz, in diesem Fall von Frauen ist es doppelt nötig eine Umgebung zu schaffen, in der sie sich wieder wohl fühlen und einen neuen Abschnitt ihres Lebens beginnen können.
So werden demnächst alle 5 Hamburger Frauenhäuser schrittweise saniert. Die nötigen 730 000 Euro für die erste Bauphase sind bereits bewilligt worden, versicherte Sozialsenator Detlef Scheele (SPD).
Ende 2013 soll dann die erste Sanierungsphase von Toiletten, Heizungen, Fenstern und Fassaden abgeschlossen sein. Anfang 2014 geht es dann mit der zweiten Bauphase weiter in die rund 1,3 Millionen Euro investiert werden. Neben den Renovierungsarbeiten wird eines der Häuser auch einen Erweiterungsbau erhalten, um zu gewährleisten, dass die Kapazitäten der Auslastung angepasst werden können.

Read moreHamburg saniert Frauenhäuser