Potenzmittel für Frauen

Egal ob im Fernsehen, Internet oder anderen Medien: Sehr oft wird Werbung von Potenzmitteln ausgestrahlt, die Männern bei ihren Potenzproblemen helfen sollen. Mittlerweile gibt es auch zahlreiche online Apotheken und Seiten, die den Männern ihre Pillen an die gewünschte Adrese liefern. Auf diese Art und Weise müssen sie nicht zum Arzt gehen und müssen nicht mal das eigene Haus verlassen. Da bekannt ist, dass auch Frauen Probleme mit der Potenz haben können und eigentlich auch haben, hat man lange nach einem Mittel dafür gesucht. Die männlichen Potenzmittel kommen natürlich nicht in Frage, da diese auf eine vollkommen andere Art und Weise funktionieren. Und so entstand am Ende die Viagra Frau- eine Pille, die Frauen wieder Lust zum Sex bringt und ihn besser macht. Um der Sache auf den Grund zu gehen, haben wir ein Informationen gesammelt, um Ihnen die Viagra für Frau zu präsentieren.

Die Grundinformationen

Die Viagra für die Frau wurde vor einiger Zeit auf den Markt gebracht. Genauso wie die Viagra für den Mann, enthält diese Pille den Wirkstoff Sildenafil. Dieser Wirkstoff, der zur Gruppe der PDE5-Hemmer gehört, wird bei Potenzproblemen eingesetzt, da er dafür entwickelt worden ist. Zusammen mit anderen Nebenstoffen, die in der rosa Viagra gefunden werden können, stimuliert er die Genitalien der Frau, sodass sich diese entspannen. Das wird erzeugt, indem die Blutgefäße in den Genitalien geweitet werden, sodass mehr Blut durch sie fließen kann. Wenn ein Mann dann diese Zone berührt, spürt die Frau die Berührung so intensiv wie nie und bekommt natürlich gleich Lust auf Sex. Die Pille wird 30 Minuten vor dem geplanten Sex eingenommen, damit sich die Wirkstoffe im Körper verteilen können. Da die Wirkung bis zu 4 Stunden dauert, kann man auf alle Fälle mehrmals Sex haben. Auch für diejenigen Frauen, die Schmerzen beim Sex empfinden, ist diese Pille besonders gut geeignet. Dadurch, dass sich die Muskeln entspannen, kann der Mann einfacher in die Frau eindringen, weshalb der Sex angenehmer wird.

Die Nebenwirkungen

Obwohl die Viagra nicht so lange auf dem Markt ist, gibt es recht viele positive Erfahrungen. Das trifft besonders auf die Frauen zu, die älter als 40 sind und sich gerne wieder jung fühlen wollen. Sie sind der Meinung, dass ihnen diese Pille das Leben gerettet hat. Doch was sind die Nebenwirkungen? Natürlich hat diese Pille Nebenwirkungen, genauso wie jedes Produkt dieser Art. Es sind aber Nebenwirkungen, die harmlos sind und recht kurz dauern, sodass man sich keine Sorgen machen muss. Dazu gehören

  • Gesichtsrötung,
  • Schwindel,
  • Durchfall,
  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen usw.

 

Diese Nebenwirkungen sind dann im Beipackzettel aufgelistet, sodass man sich diese vor der Einnahme gut durchlesen kann. Außerdem wird dort die Einnahme erklärt: Man soll die Pille mit einem Glas Wasser einnehmen und dabei Alkohol vermeiden. In der Regel unterscheidet sich diese Pille von der männlichen Viagra nur durch die Nebenstoffe und die Art und Weise, wie sie wirkt. Es wird empfohlen, dass Frauen, die Diabetes oder Bluthochdruck haben, diese Pillen lieber vermeiden. Wenn sie die Pillen trotzdem einnehmen wollen, dann sollten sie sich an einen Arzt wenden.

Leave a Comment